Das diesjährige Thema des VMware Forums trifft den Nagel auf den Kopf. Bring you own Device ist das derzeitige Top-Thema, denn in vielen Gesprächen mit den CIOs dieser Welt hören wir immer wieder, was für eine Herausforderung es für Unternehmen ist, Anwendungen mobil und sicher auszuliefern. Dazu soll das Ganze auch auf teilweise privaten Endgeräten, wie etwa Tablets oder Smartphones ausgeliefert werden, was zu einem großen Sicherheitsrisiko werden kann.

Das Interesse wäre nicht so groß, wenn sich nicht dadurch drastisch die Produktivität und die Zufriedenheit der Mitarbeiter und somit auch der Umsatz steigern lassen würde.

Gerade ByoD ist ein Thema, welches darstellt, daß IT und eine agile IT-Infrastruktur die Basis für geschäftliche Ziele sind. Ein dynamisches Rechenzentrum, welches auf neue Anwendungen und geändertes Nutzerverhalten reagieren kann, ist ein Grundstein für ein fortschrittliches und innovatives Unternehmen. Mit Zahlen ist das auch belegbar, denn laut IDC wird die Zahl der mobil arbeitenden Mitarbeiter im Jahr 2013 auf geschätzte 1,19 Milliarden ansteigen. Eine Menge, die 34,9 Prozent der weltweiten „Workforce“ ausmachen wird.

Wenn Sie also wissen möchten, wie man ByoD sicher, verfügbar und performant in die IT-Infrastruktur einbinden kann, dann besuchen Sie unseren Stand im Bereich Enduser Computing auf dem VMware Forum in Frankfurt am 13. Juni 2012.