Nachdem wir in unserem F5 NotizBlog bereits über viele unterschiedliche Themen berichtet haben, möchte ich Ihnen aus aktuellem Anlass einige Einsichten in unseren Arbeitsalltag gewähren. Der Anlass: Karen Jester, Managerin des Product Managment Engineering (PME) Teams, hat eine eigene Blog-Serie gestartet. Bevor ich darauf zu sprechen komme, möchte ich Ihnen verdeutlichen, was das PME Team bei uns macht: Viele der Lösungen, die F5 anbietet basieren auf den Anstrengungen und Erfahrungen dieses Teams und einige Produkte sind sogar direkt darauf zurück zuführen. Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, wer hinter unseren Application Ready Solutions steht (z. B. Schritt für Schritt anwendungsbezogene Deployment Guides), haben Sie nun die Antwort: Product Management Engineering. Unsere erst seit kurzem auf dem Markt befindliche BIG-IP v11 brachte uns die iApp. Ein Hauptcharakteristikum der iApp ist die Portabilität von iApp-Vorlagen und –Skripten, und die Fähigkeit, bestehende iApp-Implementationen miteinander zu teilen. Das iApp-Paket, in dem viele Monate Entwicklung stecken, das in Partnerkollaborationen entstanden ist und in dem eine Menge Tests stecken, wurde fast alleine von wem entwickelt? Richtig, vom PME Team! Dieser Umstand macht es natürlich besonders aufregend, Karens Blogbeiträge zu lesen. Wenn Sie nach einer internen Expertenstimme suchen, die sowohl technische Details als auch Geschäftsthemen behandelt, dann wird der Blog definitiv auf Ihr Interesse stoßen. Sie hat gerade eine ganze Menge an Beiträgen veröffentlicht, die es wirklich wert sind zu lesen. Was dabei ebenfalls sehr hilfreich ist, ist die Tatsache, dass sie die iApps in den Gesamtkontext der Big-IP stellt. Die iApps sind keine unverbundene Technologie, sie sind Teile eines größeren Ökosystems der zentralen F5 Steuerung, bestehend aus Anwendungen, Daten und Management. Die Verbindung und die Integration sind ein allgemein wichtiger Aspekt der BIG-IP, da sie eine konstante Leistung über eine Vielzahl von Architekturen und Umgebungen gewährleistet und unsere Vision des dynamischen Rechenzentrums und der IT-Dienstleistung konsequent fortführt.

Lesen Sie Karens Blog, bookmarken Sie ihn oder abonnieren Sie den Feed. Sie werden von den internen Einblicken nicht enttäuscht sein – weder aus technischer Sicht noch aus geschäftlicher Sicht.

Karen Jesters Blog Serie:

iApp – What is it?

iApp – How they help business

iApp – Benefits

iApp – Full Application Lifecycle Management